« | Home | »

Pharmarecht

In einem Zeitalter der Überalterung der Gesellschaft und der damit verbundenen gestiegenen Nachfrage nach Medikamenten, verstärkt sich erheblich der Bedarf auf dem Arbeitsmarkt nach Juristen mit tiefgreifenden Kenntnissen des Pharmarechts.
Um diesen Bedarf an Juristen zu decken bietet (beispielsweise die Universität Marburg) eine dreisemestrige Zusatzqualifikation im Pharmarecht an. Aber auch andere Bildungsträger bieten Vertiefungen des juristischen Wissens in diesem Bereich an.

Die Schwerpunkte dieser Zusatzqualifikationen sind meist:
• Haftung von Ärzten und Krankenhäusern
• Arzneimittelrecht
• Apothekenrecht
• Zulassung und Sicherheit von Arzneimitteln
• Patentrechte
• Haftungsrecht und Strafrecht bei Arzneimitteln
• Krankenversicherungsrecht

Juristen mit einer Zusatzqualifikation in Pharmarecht finden Beschäftigungsmöglichkeiten in Pharmaunternehmen aber auch in Kanzleien mit Klienten der Pharmaindustrie. Interessante Möglichkeiten bieten Pharmarechtlern auch Krankenhäuser und Krankenkassen.

Weitere Informationen zur Zusatzqualifikation Pharmarecht für Juristen der Universität Marburg ist hier zu finden: Link zur Universität Marburg

VN:F [1.9.7_1111]
Wie sinnvoll ist diese Zusatzqualifkation?
Rating: 4.8/10 (33 votes cast)
Pharmarecht, 4.8 out of 10 based on 33 ratings

Topics: Jura | Keine Kommentare »

Einen Kommentar schreiben